Wenn das Runde nicht ins eckige möchte

3. Liga: FC Buchs – FC Rebstein 1:1 (0:1)

Buchs übernahm von Beginn an die Initiative, lief den Ball laufen, spielte breit über die Flügel und kam auch immer wieder zu Torchancen. So auch nach acht Spielminuten, als ein Angriff nur noch mit Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter wehrte der Rebsteiner Schlussmann ab und auch der Nachschuss wurde eine Beute des Torhüters. Buchs liess sich dadurch nicht entmutigen, spielte weiter nach vorne und hatte mehrere gute Torchancen, die man allesamt nicht verwerten konnte. So kam es wie es kommen musste. Bei einem Konter fiel der Ball nach einem durcheinander vor die Füsse eines Gästespielers der sicher zur Führung einschoss. Keine Minute später dann aber bereits wieder die nächste gute Buchser Chance. Aliji konnte den Ball allein vor dem Torhüter aber nicht im Netz unterbringen. So blieb es bei der knappen Führung der Gäste zur Pause.

Gleich nach der Pause war Buchs dann wieder klar am Drücker und erarbeitete sich weitere Torchancen, bevor dann Rebstein das Spielgeschehen für kurze Zeit ausgleichen konnte. Zwanzig Minuten vor Schluss konnte dann Buchs den Druck wieder erhöhen. Nach einer herrlichen Flanke von Quintans war es dann Memeti, der den Ball direkt zum umjubelten Ausgleich im Tor versenkte. Buchs drückte weiter und hatte auch weitere Torchancen, die aber leider den Weg ins Tor nicht fanden.

Buchs machte an diesem Nachmittag fast alles richtig und zeigte ein starkes Spiel. Zum Fussball gehören aber auch die Tore, die einfach nicht fallen wollten. Weiter gehts, mit solchen Leistungen braucht man sich nicht zu verstecken! Hopp FC Buchs!

Ein ausführlicher Spielbericht folgt im W&O