3. Liga: FC Buchs – FC Chur 2 3:1 (1:0)

Verdienter Buchser Sieg

Buchs dominierte das Spiel gegen die Reserven des FC Chur von Beginn an und gewinnt verdient.

Die Geschichte der ersten Halbzeit ist schnell erzählt. Die Gäste aus Chur zogen sich in die eigene Halbzeit zurück und versuchten mit Konterangriffen ihr Glück. Buchs, mit gefühlten 80% Ballbesitz, benötigte viel Geduld. Nachdem die ersten beiden Chancen noch nicht verwertet werden konnte war es nach einer knappen halben Stunde dann geschafft. Armando Heeb tankte sich über den Flügel durch und flankte in die Mitte. Seine Flanke wurde von einem Verteidiger so unglücklich abgefälscht, dass sich der Ball über den Torwart ins Netz senkte. Dabei blieb es bis zur Pause.

Nach dem Wiederanpfiff spielte die Gäste ein klein weniger offener und versuchten, mit einer Lucky Punch den Ausgleich zu erzielen. Buchs hatte dadurch mehr Platz in der Offensive, den man aber vorerst noch nicht gewinnbringend zu Nutzen wusste. Es brauchte Topscorer Adnan Mutapcija, um vor Anbruch der Schlussviertelstunde die vermeintliche Siegsicherung zu erzielen. Vermeintlich deshalb, weil im direkten Gegenzug die Gäste den alten Abstand wieder herstellen konnten. Buchs liess sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und Kevin Rohrer verwertete eine Kombination gekonnt zum Schlussresultat.