Buchs 2 Wintermeister

FC Trübbach : FC Buchs 2 1:3 (1:0)

Die Buchser wollten nach der schlechten Leistung vom Dienstag in Grabs zeigen, dass sie es besser können. Mit dem ersten Angriff der Partie konnte man schon ein Zeichen setzen. Jedoch sollte es für lange Zeit der einzig gefährliche Angriff sein. In der 12. Minute konnte man den Ball nicht klären und nach einem dummen Faul zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Der Trübbacher verwandelte den Elfmeter souverän zum 1:0. Folglich konnten die Buchser nicht reagieren und blieben immer wieder in der gegnerischen Verteidigung hängen.

Bis zur  35. Minuten fehlte es den Buchser an Überzeugung und Kampfgeist, um wieder in die Partie zu finden. Erst in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit konnte man über die Aussenbahnen gefährliche Aktionen herausspielen. Das so wichtige 1:1 konnte aber vor der Halbzeit nicht mehr erzielt werden und so gingen die Buchser mit einem 1:0 Rückstand zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit merkte man, dass der Trainer die richtigen Worte gefunden hatte. Die Buchser kamen mit einer ganz anderen Körperhaltung aus der Kabine und wollten zeigen, dass sie mehr können. In der 51. Minute kam Cal Ormond zum Abschluss. Dieser Abschluss fand über Umwege den Weg ins Tor, 1:1. Nur drei Minuten später konnte Cal Ormond nach schöner Vorarbeit von Okan Eris das wichtige 2:1 für die Buchser erzielen. Die Buchser konnten somit dieses Spiel innert 10 Minuten kehren. Nach dem 2:1 waren es weiterhin die Buchser, die das Spielgeschehen im Griff hatten. Cal Ormond hätte mit einer weiteren Chance den Sack zumachen können. Der Versuch ging aber über das Tor. In der 75. Minute wurde Silvan Bieri im Strafraum zu Fall gebracht. Beim anschliessenden Penalty scheiterte Fabio Ventura jedoch kläglich. Nur ein paar Minuten später konnte Silvan Bieri nach einer hervorragenden Flanke von Nico Wipf zum 3:1 einnicken. Die Freude und Erleichterung auf Seiten der Buchser war sehr gross. Die Trübbacher reagierten nicht mehr und die Buchser gewinnen dieses letzte Spiel der Hinrunde nach einer starken zweiten Halbzeit verdient mit 3:1 und können somit auf dem ersten Platz überwintern. Wir möchten uns auch heute wieder bedanken, dass uns so viele Leute aus Buchs unterstützt haben.

Das Buchser Zwei ist nach einer sehr starken Hinrunde das erste Mal in der Geschichte Herbstmeister in der vierten Liga. Aufgrund von gutem Teamgeist, guten Mannschaftsleistungen und teilweise richtig gutem Fussball konnte man das überhaupt erst erreichen. Die jungen Spieler, die am Sommer dazugestossen sind, spielen dabei eine wichtige Rolle. Am Beispiel der Toto-Elf kann man sehen, dass mit Zusammenhalt, Disziplin und Spass vieles erreicht werden kann. In der Rückrunde müssen die Buchser aber zeigen, dass sie nicht zufälligerweise auf dem ersten Platz stehen. Für das Buchser Zwei wird es schwierig, den ersten Platz zu verteidigen, aber man wird alles geben, um an der guten Hinrunde anzuknüpfen. Jetzt ist es aber zuerst an der Zeit, die freien Samstage zu geniessen. Am Februar geht es dann weiter mit der Vorbereitung und das Buchser Zwei freut sich jetzt schon, um am 4. April 2020 gegen Untervaz in die Rückrunde zu starten. Hopp Buchs!


FC Buchs: Belmin Graho, Fabio Ventura, Dome Toto, Feres Harrabi, Nico Wipf, Ciro Schlegel, Salen Skenderi, Cal Ormond, Matheus Ferreira, Okan Eris, Silvan Bieri,Luca Schäpper, Nashid Rustemi, Yannik Oesch, Justin Kurath, Fabio Cruz, Yari Brunettini, Trainer Dome Toto, Co-Trainer Soti Ioannidis, Coach Laurin Schwendener