1. Mannschaft

Verdienter Startsieg im Puschlav

Nach durchzogener Vorbereitung, geschuldet hauptsächlich durch viele Ferienabwesenheiten, startete man am Samstag Morgen mit der Reise nach Campascio ins Valposchiavo. Mit einem Reise Car, in dem sich auch einige heissblütige Fans mit auf die Reise machten, wurde die lange Fahrt unter die Räder genommen. In Le Prese wurde ein gemeinsames Mittagessen und ein darauf folgender kurzer Spaziergang, vor der noch kurzen Fahrt bis zum Fussballplatz kurz vor der italienischen Grenze eingenommen.

Als dann das Spiel endlich um 17:30 Uhr gestartet wurde, in der 1. Minute bereits der erste Schock. Armando Heeb blieb nach einem harten Foul auf dem tiefen und rutschigen Boden liegen. Nach mehrminütiger Pflege wurde dieser mit der Bahre vom Platz getragen. Die Mannschaft liess sich von dieser Situation aber nicht aus der Ruhe bringen und kämpfte von der ersten Sekunde um jeden Ball. Kämpferisch eine über das gesamte Spiel hervorragende Leistung. Was das technische anbelangt war auf dem kleinen, tiefen und rutschigen, mit vielen Löchern versehenen Platz aber nicht viel möglich. In der ersten Halbzeit spielte die Clemente / Quintans Elf aber genau das was die beiden Trainer den Jungs mit auf den Weg gegeben haben. Als dann auch Torchancen herausgespielt wurden und in der 19. Minute nach einem Eckball von Mentor Memeti der jüngste im Team, Ryshen Ponik die verdiente Führung erzielt werden konnte, waren die Nerven bei allen etwas beruhigt. Buchs spielte konzentriert weiter und lies keine gefährlichen Situationen der Einheimischen zu. So ging es mit der verdienten Führung in die Pause.

In den ersten 20 Minuten der 2. Halbzeit lies man dem Gegner etwas mehr Spielraum kam aber nie wirklich in Bedrängnis. In der Folge hatte man die Partie wieder mehr und mehr im Griff und es konnten einige hochkarätige Chance herausgespielt werden. Um die 70. Minute herum die wohl besten Chancen durch Sturzenegger und Istrefi, welche die Partie hätten entscheiden müssen. In der 81. Minute hatte dann Valposchiavo die einzige wirklich gute Chance der Partie. Andreas Schnabl im Buchser Tor parierte aber bravourös. Nachdem Cecco Clemente in der 90. Minute noch eine Chance zur endgültigen Entscheidung ausgelassen hatte vollstreckte Istrefi in der Nachspielzeit nach schöner Vorarbeit dann eiskalt. Der Sieg war gesichert, allen ist sichtlich ein Stein vom Herzen gefallen.

Der Ausflug hat sich für alle gelohnt, diejenigen die nicht mitgekommen sind haben etwas verpasst☺.

Telegramm:

FC Buchs: Schnabl, Bossmeyer, P. Schlegel, Sablio, Ünlü, Heeb, C. Schlegel, Allen, Memeti, Rohrer, Ponik

Weitere eingesetzte Spieler: Varela, La Regina, Sturzenegger, Eris, Clemente, Istrefi

Tore: 19. Ryshen Ponik, 92. Valdet Istrefi

Gelbe Karten: Allen (Foul), Rohrer (Unsportlichkeit), 2x Valposchiavo