Blick nach vorne

2. Liga: FC Mels - FC Buchs 3:2 (1:1)

Mels versuchte von Beginn an mit langen Bällen die Stürmer ins Spiel zu bringen und überliess den Gästen das Spielgeschehen. Buchs war gut im Spiel und konnte durch einen Schuss aus 18 Metern durch Istrefi in Führung gehen. In der Folge drängten die Buchser auf das zweite Tor. Nach einem Abschluss von Kevin Rohrer verhinderte der Pfosten den Buchser Torjubel. Kurz vor der Pause wurde ein Melser aus stark abseitsverdächtiger Position steil geschickt und Calouri konnte den Abschluss bravourös meistern. Pablo Müller war aber zur Stelle und staubte zum Ausgleich ab.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit konnten die Buchser dann einen Freistoss an der Strafraumgrenze treten.

Istrefi traf den Ball perfekt aber der Melser Torhüter lenkte das Leder ans Lattenkreuz. So blieb es zur Pause beim Unentschieden.

Nach der Pause war Buchs nicht sofort bei der Sache und wurde dafür umgehend bestraft. Zuerst entschied der Schiedsrichter in der 48ten Minute auf Abseitstor. Drei Minuten später war es dann aber wieder Pablo Müller, der allein vor Calouri seine Farben in Führung bringen konnte. Buchs versuchte noch einmal zu reagieren. Nach einem Freistoss von Istrefi kam der Ball zu Spielertrainer Rohrer der gekonnt zum umjubelten Ausgleich abstaubte. Jetzt war alles möglich. Buchs kämpfte um das Siegtor und Mels versuchte mit Kontern das Glück. So war es dann wiederum Topscorer Pablo Müller der in der 89. Minute zum Sieg für Mels traf. 

Mit dieser Niederlage ist der Abstieg der Buchser besiegelt. Es gilt den Blick nach vorne zu richten. Das der Verein in schwierigen Zeiten zusammenhalten kann weiss man. Hopp Buchs - weiter geht's!