die Damen zu Gast in Rapperswil

FC Rapperswil-Jona 2 - FC Buchs 4:1 (0:1)

Die Frauen des FC Buchs gastierten am Sonntag bei der 2. Mannschaft vom FC Rapperswil-Jona. Aufgrund zahlreicher Absenzen und einigen verletzungsbedingten Ausfällen konnte Trainer Schnider nur auf ein Kader von 12 Spielerinnen zurück greifen.

Die Vorgaben des Trainers konnten von Beginn an optimal umgesetzt werden. Defensiv standen die Buchserinnen sehr kompakt und boten dem Gegner somit erst gar keine Chance ins Spiel zu kommen. Nacheinem Vorstoss der Werdenbergerinnen entstand ein Durcheinander im Strafraum von Rapperswil-Jona. 

Dabei wehrte eine Spielerin den Ball mit Hilfe der Hände ab - der Schiedsrichter entschied sofort auf Penalty. Michelle Christoffel trat für die Gäste an und verwertete zum 0:1. Trotz einiger Chancen der Gastgeberinnen retteten die Buchserinnen den knappen Vorsprung in die Halbzeitpause.

Der Druck des Heimteams verstärkte sich in der zweiten Halbzeit weiter und so musste man in der 50. Minute den Ausgleichstreffer hinnehmen. In der 68. Minute folgte der zweite Streich. Doch auch die Buchserinnen erarbeiteten sich ca. in der 80. Minute nochmals eine hochkarätige Torchance, welche leider ungenutzt blieb. Während den letzten zehn Minuten entschied man sich alles nach Vorne zu werfen. Die Frauen von Rapperswil-Jona konnten dadurch profitieren und feierten in der 83. und 88. Minute das dritte bzw. vierte Tor. Nach drei Niederlagen in Folge und vielen angeschlagenen Spielerinnen scheint das kommende, spielfreie Wochenende genau zur richtigen Zeit zu kommen.

Christina Müssner, Andrea Niederer, Tanja Niederer, Nina Birchler, Karin Vetsch, Corina Stricker, Kim Messmer, Rahel Schmid, Michelle Christoffel, Jrina Andenmatten, Viktoria Mirosljevic, Milena Hofstetter