das Wunder von Uzwil blieb aus

FC Uzwil – FC Buchs 3:1 (1:0)

Das Wunder von Uzwil blieb leider aus Obwohl Chur und Schaffhausen für den FC Buchs spielten, schaffte es das Fanionteam nicht sich den Klassenerhalt in letzter Sekunde doch noch zu sichern. Das Spiel war ein Spiegelbild der ganzen Rückrunde. Buchs spielte gut mit hatte große Chancen, konnte diese nicht verwerten und bekam hinten sehr einfache Gegentore.

 Da dies mein letzter Spielbericht für den FC Buchs ist möchte ich noch ein paar persönliche Worte einfließen lassen. Der W&O war auch vor Ort und ihr werdet sicher morgen noch einen ausführlichen Bericht zum Spiel zu lesen bekommen.

Ich bin dankbar dafür, dass ich die letzten 8 Fussballerjahre in diesem tollen Verein verbringen durfte. Der Verein hat seither eine tolle Entwicklung erlebt und ist zur klaren Nummer 1 im Werdenberg geworden. Dies ist in einer Art und Weise geschehen, die in der ganzen Region angesehen ist. Nicht umsonst kommen zahlreiche Zuschauer aus den umliegenden Vereinen unsere Spiele anschauen und nicht zuletzt darum konnte der FC Buchs in den letzten Jahren zahlreiche gute Spieler aus der Umgebung gewinnen. Vor 8 Jahren, als ich hierher kam sah die Situation noch ganz anders aus. Damals glich der Verein eher einem „Trümmerhaufen“. Ich kann mich gut erinnern an die Kommentare die mir zugetragen wurden, als bekannt wurde, dass ich zum FC Buchs wechsle. Wie auch immer, es zeigt auf, dass ein „Grounding“ sehr oft eine gute Basis ist um einen soliden Wiederaufbau zu schaffen und dieser ist ohne Zweifel gelungen.

Hauptverantwortlich dafür sind mit Sicherheit eine besonnene und überlegte Vereinsführung, welche ich in letzten Jahren wirklich sehr geschätzt habe. Sowohl Jack als auch Walter habe ich als sehr positive, faire und vor allem wertschätzende Personen erlebt und bekanntlich überträgt sich die Art und Energie des Kopfes auch auf den Rest des Vereines. Und da möchte ich einfach auch einmal pauschal denjenigen ein Kompliment aussprechen, die in 2. oder 3. Reihe für den Verein wertvolle Arbeit leisten. Ohne euch gäbe es solche Vereine wie den FC Buchs nicht!

Äussert positiv habe ich auch die ganze Fangemeinde erlebt, dies trotz dieser schwierigen Saison immer zu uns gestanden ist und uns immer unterstützt hat. Danke auch euch recht herzlich!

Ein weiterer Erfolgsträger war sicherlich Cecco, der es geschafft ein Team aufzubauen mit Spielern aus der erweiterten Region, mit dem man schlussendlich erstmalig in der Vereinsgeschichte bis in die 2. Liga Interregional aufsteigen konnte. Ich persönlich, freue mich darüber, dass ich ein Teil dieser Erfolgsgeschichte sein durfte mit all seinen Tiefen und Höhen, mit negativen und zum Glück VIIIIEEELL mehr positiven Emotionen und Momenten.

 Unabhängig vom Ausgang dieser Saison hoffe ich persönlich, dass es in dieser Art und Weise für den Verein weitergeht. Die erste Mannschaft ist das Aushängeschild des Vereins und diese beeinflusst sehr stark wie im Rest des Vereines (Nachwuchs, etc.) gearbeitet wird.

 DANKE FC BUCHS, SCHÖN WAR`S !!

 

CIAO

Euer Andi

 

Bemerkungen: FC Buchs ohne Vuleta, Rohrer R., Demirci, Selimi, Meier
Gelbe Karten:
Tore: 27. 1:0 Asani, 53. 2:0 Hollenstein, 73. 2:1 Gadient, 90+1., 3:1 Nushi

FC Buchs: Caluori, Kalberer, (46. Amzi A.) Ventura, Schlegel P., Andrade V., Sturzenegger., Gadient, Schlegel C. (71. Amzi L.), Andrade H., Rohrer K., Clemente (46. Ismaili)