Echte Mädchen spielen Fussball

Wurden Frauen im Fussball einst belächelt, ist diese Sportart heute längst etabliert. Olivia Meier ist eine, die die Leidenschaft für die beliebteste Sportart der Welt schon lange nicht mehr loslässt.

Nein. Fussball ist ganz sicher nicht nur etwas für Buben, findet Olivia Meier. «Man darf auch als Mädchen mal im Dreck liegen», sagt sie. Seit 22 Jahren ist sie als Spielerin und/oder Trainerin im Fussball aktiv. Zuvor im Turnverein Mels wurde sie im Alter von elf Jahren vom Fussballfieber gepackt: Gerade nach Sennwald umgezogen, lag im Postkasten ein Flyer für ein Probetraining beim Fussballclub Ruggell. «Das wär’ doch was für dich», hat Papa damals gesagt. Auf dem Pausenplatz hat Olivia Meier schon immer gern Fussball gespielt. Also hat sie spontan beim Fussballtraining geschnuppert. Und ist bis heute dabei hängen geblieben.

 ganzer Bericht im Tagblatt