Trainingslager A-Junioren in Tenero

Trainingslager in Tenero

Am Donnerstag 12. April trafen sich die A-Junioren beim Clubhaus zur Fahrt ins Trainingslager nach Tenero. Schon die Fahrt ins Tessin war abwechslungsreich. Beim Start in Buchs schien die Sonne, Richtung San Bernardino Regen und vor und nach dem Tunnelportal auf der Strasse bis zu 10 cm Neuschnee. Dann wieder Regen und in Tenero bedeckter Himmel.

Nach der Ankunft war der Zimmerbezug und das Mittagessen angesagt. Nach einer kurzen Pause begann bereits die erste Trainingseinheit. Leider auf Kunstrasen da die Rasenplätze nicht bespielbar waren.

 Nach dem Abendessen war noch ein lockeres Beisammen sein. Einige der Jungs dachten wohl, dass es so locker weitergehen würden und kamen erst recht spät ins Bett. Dass sollte ich am Freitag beim ersten Training auswirken. Teils müde Gestalten versuchten mühevoll in die Gänge zu kommen. Trotzdem war es ein gutes, intensives und doch auch lustiges Training, wo doch alle den Möglichkeiten endsprechend Einsatz gaben.

Nach dem Mittagessen schon wieder eine strenge Trainingseinheit, wo einige bemerkten, dass ein Trainingslager kein Ferienlager ist.

Am Abend wurden von den Trainern ein Grillplausch organisiert. Die Fleisch- und Salatauswahl liess keine Wünsche offen. Einen speziellen Dank an die Küchencrew. Da noch eine andere Gruppe beim Grillen war wurden nach dem Essen gegen diese Gruppe Beachvolleball gespielt bis der Ball in der Dunkelheit nicht mehr sichtbar war.  

Am Samstag nach dem Frühstück schon wieder eine Trainingseinheit. Leider immer noch auf Kunstrasen. Trotz müder Beine machten die Jungs voll mit.

Beim Mittagessen wunderten sich die Trainer über sehr wenige Jungs beim Essen. Wie festgestellt werden konnten war jeden Tag Pasta nicht für alle ein Thema und der Coop nebenan hatte Zulauf und einen grösseren Absatz von Burger, Schnitzel und Pommes .

 Nach dem Mittagessen dürfen wir endlich auf den Rasen. Das setzt nochmal neue Energie frei. Nochmals vollen Einsatz bei herrlichem Sonnenschein. Da wir am Samstagmorgen erfahren haben, dass der FC Eschen-Mauren mit zwei ehemaligen Buchser-Spielern, Nico Thöny und Michael Giger, am Abend gegen Bellinzona spielte wurde spontan beschlossen, dieses Spiel mit der gesamten Mannschaft zu besuchen. Am Anfang schien es, dass Eschen klar verlieren wird. Nach dem das Resultat 4 - 1 stand mussten wir leider das Spiel verlassen, da bei einer Pizzeria für das Nachtessen reserviert war und somit verpassten wir die die letzten 10 Minuten wo Eschen das Spiel drehte und   5 - 4  gewann.

Sonntag unser Rückreisetag. Nach dem Morgenessen mussten die Zimmer abgeben werden und die Rückreise konnte diesmal ohne Regen und Schnee angetreten werden.

Wir möchten und bei unseren Sponsoren recht herzlich bedanken, die uns ermöglichten, die Kosten für die Jungs tief zu halten.

 

Namentlich erwähnen möchten wir:

 Posteritas, Buchs

 Werner Rohrer, Schreinerei, Buchs

 UBS, Buchs

 Lechner Pascal, Buchs

 IMT Information Management, Buchs

 Marty Azmoos AG, Azmoos

 Gruner Wepf AG, St. Gallen