FC Buchs 1 : Freienbach

FC Buchs – FC Freienbach 1:1 (0:1)

Buchs holt Punkt gegen den Tabellenzweiten

(ah) Ein Erfolgserlebnis tut gut für die Seele und die Köpfe. Ein solches durfte unser Fanionteam am Samstag gegen den Tabellenzweiten Freienbach erleben. Man holte zu Hause dank einer starken Leistung ein mehr als gerechtes 1:1 Unentschieden.

Doch zurück zum Start. Freienbach hatte von Beginn weg etwas mehr Spielanteile auch weil Buchs zuerst darauf besinnte hinten kompakt zu stehen um nach Balleroberung schnell umzuschalten.

 

20 Minuten passierte so relativ wenig Gefährliches auf der Rheinau. Doch der erste Fehler im Spielaufbau der Buchser sollte wieder bestraft werden.

Buchs wollte eine Offensivaktion lancieren, der Pass wurde jedoch im Mittelfeld abgefangen. Raffaele Perna kam am 16er frei zum Schuss und schlenzte überlegt und gekonnt ins lange Eck. Es stand 0:1. In der 24. Minute dann noch einmal eine Großchance für Freienbach. Caluori konnte einen Schuss nur kurz abwehren. Der Abpraller kam zu Perna, der völlig frei vor Caluori war. Dieser reagierte blitzschnell und fischte dem Stürmer den Ball von den Füssen. Danach fand das Spiel wieder hauptsächlich in der neutralen Zone statt und von Minute zu Minute wurde Buchs stärker. Mit 0:1 ging es in die Pause, aber jedem war klar das hier etwas möglich war.

Buchs wechselte in der Pause den schnellen Andrade ein um mehr Druck über die Aussenbahnen machen zu können und diese Idee erwies sich als goldrichtig. In der 60 Minute wurde Andrade von Cyril Schlegel auf die Reise geschickt seine Hereingabe musste Kevin Rohrer nur noch über die Linie drücken. Das wohlverdiente 1:1 war gefallen.

Fortan schien es als ob Buchs noch mehr Kräfte mobilisieren konnte und so spielte Buchs weiterhin nach vorne und kam noch zu einigen guten Halbchancen. In der 78. Minute trat Vuleta zu einem Freistoss aus 20 Metern an. Dieser wurde jedoch vom Torhüter der Freienbacher bravourös gehalten. Nur eine Minute später tauchte Perna plötzlich ganz alleine vor Caluori auf. Aus unerklärlichen Gründen spielte dieser völlig freistehend nochmals auf den im Abseits stehenden Kollegen ab. Glück für die Buchser.

Die Schlussphase war dann nochmals spannend und hektisch was auch auf einige Unsicherheiten des Schiedsrichters zurückzuführen war. Doch es blieb beim 1:1. Nach dem Schlusspfiff kam es dann noch zu einem kleinen Tummult weil der gegnerische Spielertrainer offensichtlich den Schiedsrichter beleidigte und dafür Rot sah.

Buchs hatte damit allerdings nichts zu tun. Obwohl oder gerade weil man wieder gesehen hat, das auch gegen eine Topmannschaft 3 Punkte möglich wären, war die Stimmung in der Mannschaft und bei den Zuschauer nach diesem Unentschieden gut. Darauf kann für die nächsten Wochen aufgebaut werden. Es war ein großer und wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

 

Samstag, 21. April 2018
Rheinau Buchs

 

Bemerkungen: FC Buchs ohne Meier
Gelbe Karten: 4 x Freienbach
Rote Karte: 1 x Freienbach
Tore: 20. 0:1 Perna, 62. 1:1 Kevin Rohrer

 

FC Buchs: Caluori, Solinger, Ventura, Schlegel P., Andrade V., Schlegel C (72. Sablijo), Rohrer R. (87. Demirci), Gadient, Sturzenegger (46. Andrade H.), Rohrer K., Vuleta