FC Buchs 1 – FC Rüti 2:4 (2:1)

Buchs zahlt hohen Preis im Heimspiel gegen Rüti

(ah) Zu Gast an diesem Wochenende war die starke Truppe aus Rüti. Wie im Vorbericht erwähnt, liegt die letzte Niederlage dieses Team schon lange zurück. Rüti begann gut und dominierte die ersten Minuten. Es war schon vor dem Spiel bekannt, dass die Gäste vor allem auf Ballverluste im Spielaufbau lauern um dann schnell zum Abschluss zu kommen. So auch in der 12. Minute. Buchs verlor den Ball im Spielaufbau ca. 25 Meter vor dem Tor, dann ging es blitzschnell und Syla stellte auf 0:1 – etwas unglücklich dabei war, dass sein Schuss noch von einem Buchser unhaltbar abgelenkt wurde.

 

Buchs erwachte nun und spielte agiler und aggressiver. In der 19. Minute wurde Cyrill Schlegel etwas ungeschickt vom gegnerischen Verteidiger gefoult. Den fälligen Penalty verwertete Gadient sicher zum 1:1. Das Fanionteam war nun gut im Spiel und tat auch mehr fürs Spiel als die Gäste, die beste Chance in dieser Phase hatte aber Rüti, nach ein Balleroberung schalteten sie wieder blitzschnell um liefen so allein auf Calouri zu. Dieser konnte die 1:1 Situation aber für sich entscheiden.

In der 32. Minute dann wieder Jubel auf der Buchser Seite. Sturzenegger fasste sich ein Herz und schoss aus gut 18 m aufs Tor. Seinen Schuss konnte der Schlussmann von Rüti noch an den Pfosten ablenken, für den Abstauber stand jedoch Pascal Schlegel goldrichtig und verwertete zum 2:1. So ging es auch in die Pause.

Nach der Pause kam Buchs gut zurück und konnte die ersten guten Aktionen für sich verbuchen. Unerklärlicherweise verfiel das Heimteam, dann in eine kurze Phase der Passivität und stand viel zu tief. Diese Phase nützte Rüti eiskalt aus. In der 49. Minute war es Islami der aus 16 m abzog und zum 2:2 traf. Doch es kam noch dicker. Einen Freistoss aus 18 m verwertet Syla in der 52. Minute zum 2:3. In dieser Phase zeigte Rüti warum es so weit oben in der Tabelle steht, die Effizienz im Spiel war herausragend.

Buchs brauchte zwar ein paar Minuten um sich von diesem Schock zu erholen fand aber über den Kampf wieder zurück ins Spiel. In der 69. Minute blieb den Buchsern jedoch der Jubel im Hals stecken. Zuerst wehrte der Keeper von Rüti einen Abschluss von Kevin Rohrer zu Ecke ab. Den darauffolgenden Eckball köpfte Kevin Rohrer in Richtung Kreuzecke. Doch wiederum war es der Keeper von Rüti, der mit einer Glanzparade den Ausgleich verhinderte.

In der Schlussphase wurde es dann hektisch. Zuerst sah Gadient innerhalb von einer Minute 2 x Gelb, was in Summe Gelb-Rot bedeutete und in der 82. Minute grätschte Ventura seinen Gegenspieler unglücklich von hinten um und sah die rote Karte.

Buchs stemmte sich auch zu neunt gegen die Niederlage und versuchte alles nach vorne zu werfen aber es war ein unmögliches Unterfangen. Rüti agiert in der Phase zu clever. 

In Summe war es schade, dass die kämpferische Willensleistung der Buchser nicht belohnt wurde aber so ist eben Fußball. Nun gilt es in den kommenden 2 Wochen Kräfte zu sammeln und sich perfekt auf die folgenden sehr wichtigen Spiele gut vorzubereiten. Mit derselben Einstellung und demselben Willen kann diesen Spielen aber positiv entgegengeblickt werden.

 

 

FC Buchs – FC Rüti 2:4 (2:1)

Samstag, 24. März 2018 
Rheinau, Buchs

Bemerkungen: FC Buchs ohne Selimi, Meier
Gelbe Karten: 2 x Buchs, 3 x Rüti
Gelb-rote Karte: 1x Buchs (Gadient)
Rote Karte: 1 x Buchs (Ventura)
Tore: 9. 0:1 Syla, 19. 1:1 Gadient (Penalty), 31. 2:1 Schlegel P., 49. 2:2 Islami, 52. 2:3 Syla, 90 +6 2:4 Sejdiji