Vorbereitungsspiel gegen USV Eschen Mauren (18.02.2017)

Vorbereitungsspiel gegen USV Eschen Mauren (18.02.2017)

USV Eschen/Mauren – FC Buchs 3:2 (1:1)

Samstag, 18. Februar 2018
Kunstrasen Eschen

Bemerkungen: FC Buchs ohne Sturzenegger (beruflich abwesend), D. Tinner (verletzt)

Tore: 32. 0:1 Vuleta, 43. 1:1 Bärtsch, 72. 2:1 Pola, 74. 2:2 Vuleta, 86. 3:2 Kieber

FC Buchs: Caluori, Solinger (30. Schlegel P.) Ventura (Andrade V.), Kalberer (60. Solinger), Andrade V. (30. Tinner St.), Giger (30. Grob), Rohrer R. (60. Gadient), Gadient (30. Schlegel C.), Andrade H.(60. Giger), Rohrer K. (30. Vuleta), Clemente (60. Rohrer K.)

Buchs fordert USV Mauren-Eschen

(ah) Bei herrlichem Fußballwetter erwischte der FC Buchs einen gelungenen Start und war von Beginn weg gut im Spiel. Wer erwartet hatte, dass der USV Eschen/Mauren den 2. Ligisten in die Defensive drängte wurde überrascht. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, welches sich vorerst ohne wirkliche Torchancen zeigte.

In der 32. Minute waren es dann die Gäste aus Buchs, die zuerst anschrieben. Stjepan Vuleta wurde wunderbar in die Tiefe geschickt und lobte den Ball gekonnt über den herauseilenden Tormann. Nach diesem Tor versuchten die Gastgeber mehr Druck auf das Buchser Gehäuse auszuüben. In der 42. Minute entwischte Bärtsch der Buchser Abwehr und schloss zum 1:1 ab. Das war auch der Pausenstand.

Die 2. Halbzeit glich vorerst dem Spiel der ersten Halbzeit und die Partie war offen. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gastgeber stärker. Sie konnten sich vor allem konditionell und physisch einen Vorteil erarbeiten, was sicher auch darauf zurückzuführen war, das der USV Eschen/Mauren schon länger in der Vorbereitung steht und in 2 Wochen in die Meisterschaft startet.

Die logische Konsequenz daraus war, dass sich die Fehler in der Buchser Elf häuften. Ein solcher ebnete auch den Weg zum 2:1 durch Pola in der 72. Minute. Buchs zeigte jedoch eine sehr gute Reaktion und kam nur zwei Minuten später, in der 74. Minute zum Ausgleich durch Vuleta.

Die letzte Viertelstunde gestaltete sich wieder ausgeglichen. Der USV Eschen/Mauren machte zwar das Spiel kam aber zu keinen nennenswerten Torchancen. Ein individueller Fehler in der Buchser Hintermannschaft bescherte der Heimmannschaft dann doch noch den Heimsieg. Kieber traf in der 86. Minute zum 3:2.

Der FC Buchs zeigte über weite Strecken des Spieles eine gute Leistung und hielt gut mit dem 1. Ligisten mit. Es war somit wieder ein guter Test für das Fanionteam des FC Buchs welcher aufzeigte, dass man auf dem richtigen Weg ist. Das nächste Spiel und letzte Spiel vor dem Trainingslager in Spanien findet am kommenden Mittwoch, 22.02.2017 gegen die U18 des LFV. Spielbeginn ist um 20.00 h in Vaduz.

Die besten Szenen sehen Sie hier auf Video:
http://ch.sportvideos365.com/…/eschen…/171-chance-fc-buchs-6