Unentschieden im Testspiel gegen Steinach

FC Buchs – FC Steinach  3:3 (0:1)
Freitag, den 29. Juli 2016; Rheinau Buchs

Bemerkungen: FC Buchs ohne Selimi, Grob, Vuleta, Hanselmann, Nuhija. Latten- und Pfostenschuss durch Clemente, Tor durch Sturzenegger nicht gegeben.

Tore: 05. 0:1 FC Steinach; 49. 0:2 FC Steinach; 55. 1:2 Kevin Rohrer; 58. 2:2 Michel Gadient; 68. 3:2 Kevin Rohrer; 80. 3:3 FC Steinach

FC Buchs:  Caluori (ab 70. Daniel Tinner); Sturzenegger, Ventura, Vinci Andrade (ab 46. Pascal Schlegel), Stefan Tinner (ab 30. Kevin Rohrer), Gadient, Raphael Rohrer (ab 60. Stefan Tinner), Cyrill Schlegel, Senn (ab 60. Helmar Andrade), Helmar Andrade (ab 30. Giger), Clemente (ab 70. Demirci)

Unentschieden gegen den FC Steinach
(rt) Der FC Buchs spielt im Test gegen den FC Steinach nur 3:3 unentschieden. Ein äusserst effizienter FC Steinach nutzte die Buchser Defensivfehler eiskalt und erzielte drei Tore. Dem gegenüber sündigten die Werdenberger im Abschluss schwer und versiebten Chancen für einen Kantersieg.
Die Vorbereitung der Werdenberger scheint fortgeschritten, sie lieferten einen guten Match ab, spielten praktisch 90 Minuten in Richtung Gästetor und erarbeiteten sich viele gute Abschlussmöglichkeiten. Dies obwohl sie bereits nach 5 Minuten, nach einem weiten Ball hinter die Abwehr, in Rückstand gerieten. Die Pausenführung für den FC Steinach entsprach nicht dem Spielverlauf.

Gleich nach dem Tee kam es mit dem 0:2 überraschend noch besser für die Gäste vom Bodensee. Dies jedoch aus überaus abseitsverdächtiger Stellung heraus. Knapp 10 Minuten später der überfällige Anschlusstreffer durch Kevin Rohrer, der nach einem Pfostenschuss von Clemente abstauben konnte.  Jetzt endlich schien der Knoten gelöst, denn die Buchser drehten die Partie innert 13 Minuten zum 3:2. Michel Gadient nach einem Corner und erneut Kevin Rohrer nach einem Sturzenegger Schuss erzielten die Tore. Weitere gute, leider erfolglose Aktionen vor dem Gästetor folgten. Die alt bekannte Fussballweisheit „wer die Tore nicht schiesst bekommt sie“ bestätigte sich auch heute. So geschehen kurz vor Schluss. Eine Unkonzentriertheit und schon stand der Gästestürmer alleine vor dem Goali und traf zum 3:3 Schlussresultat.
Nächstes Wochenende ist Werdenberger Cup. Der FC Buchs spielt die Vorrunde (Gruppe B) am Donnerstagabend ab 19.30 Uhr gegen den FC Grabs und ab 20.20 Uhr gegen den FC Haag. Mehr Infos unter www.werdenbergercup.ch