Roadtrip to Side, Bericht 2. Tag

Roadtrip to Side, Bericht 2. Tag

Bericht aus dem Trainingslager – Tag 2, Mi, 06.03.2013

„Merhaba“ liebe Buchser,
Nachdem wir uns nun bereits ein wenig an die Umgebung gewöhnen konnten und die ManU-Anhänger das Ausschieden in der Champions League vom Vorabend verdaut hatten, hiess es heute Morgen um 7:00 Uhr aufstehen, duschen, Tenue montieren und ab zum Frühstück. Dies bereitete an unserem ersten Morgen noch niemandem Probleme, denn alle erschienen rechtzeitig beim Treffpunkt, wodurch saftige Geldstrafen verhindert werden konnten. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass das Morgen-, sowie auch das Mittags- und Abendbuffet des Hotel Blue Waters wirklich ausgezeichnet ist – grosses Kompliment!
Um 8.30 Uhr war es dann so weit. Wir durften zum ersten Mal den türkischen Fussballrasen betreten, worauf sich das ganze Team besonders freute. Das beinahe schon meditative Aufwärmen wurde von unserem Konditionstrainer Gerry geleitet. Kurz darauf übernahmen Cecco und René wieder das Zepter und liessen uns an unserem Zweikampfverhalten feilen. Während wir Spieler uns im direkten Zweikampf übten (1 gegen 1, 2 gegen 2, 3 gegen 3 und 4 gegen 4) absolvierten die Torhüter ein intensives Programm mit Personaltrainer Gerry.

Als wir mit dem Training fertig waren, begaben wir uns zum vom Trainingsgelände 100 Meter entfernt liegenden Meer, wo wir unsere Beine erfrischten und ein zweites Mannschaftsfoto schossen. Danach hatten wir eine Stunde Freizeit, in der wir es uns am Pool oder am Strand gemütlich gemacht haben oder den Dienst von unserem Masseur Marcel genutzt haben.

Im Anschluss an das Mittagessen fand dann die zweite Trainingseinheit statt, wo das Aufwärmen wiederum von Gerry gestaltet wurde. Anschliessend konzentrierten wir uns hauptsächlich auf das Offensivspiel und Abschluss. Das Highlight des Tages – so komisch es auch klingt – lieferte jedoch ein streunender Hund. Als wir nämlich das Trainingsgelände verliesen und uns zum Bus begeben wollten, bemerkte Jorge, dass ihm ein Turnschuh fehlte. Was dieser „Schuhklau“ auf sich hatte, wusste vorerst jedoch niemand. Wider Erwarten wurde der Schuh nicht von einem Mitspieler geluchst, sondern von diesem soeben erwähnten Hund als Spielzeug missbraucht. Das Resultat sah ziemlich düster aus.

Den Abschluss dieses sehr intensiven 1. Trainingstages bildete ein Beachvolleyballturnier. Die vier 6er Teams kämpften dabei verbissen um den internen Meistertitel. Es wurde mit allen Mitteln gespielt. Am Ende setzte sich erwartungsgemäß und hoch verdient das Team Cecco, Päsc, Ganti, Ibrahim, Dani und Andi durch. Wie bei jedem Spiel gab es auch einen Verlierer. Diese werden morgen den Gewinnern die gesamte Trainingsware (Fussballschuhe, Laufschuhe, Ball, etc.) zum Trainingsgelände tragen. Dieses Team sei mit einem großen Dankeschön auch noch erwähnt: Sandro, Ciro, Ricci, Armando und Andri.
Nachdem wir uns beim Abendessen wieder gestärkt hatten, verbrachten wir den Rest des Abends gemütlich in der Lounge. Einige spielten Karten, andere nutzen die Möglichkeit Billard und Tischtennis zu spielen.
Nun gehen „geschafft“ ins Bett und freuen uns schon auf Tag 3.

Schöne Grüße aus Side
Lele, Kevin, Jorge, Andi