Rheineck - Buchs 2:2 (1:1)

Sieg wäre verdient gewesen

In einem guten und sehr intensiven Spiel konnte die Heimmannschaft die Buchser Führung zweimal mittels Penalty wieder ausgleichen.

Keine zwei Minuten waren gespielt, als der Torhüter der Heimmannschaft einen Weitschuss von Fischer abprallen lassen musste und Kevin Rohrer überlegt zur Buchser Führung einschob. In der Folge spielte sich das Geschehen vorwiegend zwischen den beiden Sechzehnmeter Räumen ab. Rheineck war der erwartet gut organisierte Gegner und auf dem kleinen Platz sehr präsent. Buchs hielt sehr gut dagegen und so entwickelte sich ein schnelles und intensives Spiel, ohne wirkliche Torraumszenen, wobei die Buchser Angriffsbemühungen vielfach auch mit hartem einsteigen gestoppt wurden. Kurz vor der Pause spielten die Platzherren dann einen Ball in die Tiefe und der Stürmer kam beim Abwehrversuch zu Fall. Den fälligen Penalty verwandelte Rheineck sicher zum Pausenstand.
Nach der Pause kam Buchs noch entschlossener aus der Kabine und wurde immer dominanter. Zuerst verpasste ein lang gezogener Freistossball von Clemente das Ziel nur knapp bevor kurz darauf der Torhüter der Heimmannschaft einen Kopfball von Büchel gekonnt und in extremis über die Latte lenken konnte. Rheineck seinerseits hatte nach einem Konter ebenfalls eine sehr gute Einschussgelegenheit. Buchs suchte weiterhin den Führungstreffer und eine viertel Stunde vor Schluss übernahm Cecco Clemente ein langes Zuspiel in die Tiefe technisch perfekt aus der Luft. Sein Abschlussversuch konnte noch geblockt werden worauf aber wiederum Kevin Rohrer energisch nachsetzte und den verdienten Führungstreffer erzielte. Rheineck versuchte noch einmal zu reagieren, ohne gegen die gut stehenden Buchser ernsthafte Torchancen herauszuspielen. Fünf Minuten vor Schluss verpassten die Buchser zuerst den Ball aus der Gefahrenzone zu spielen und nach einer langen Flanke glitt ein Buchser an der Sechzehnmeterlinie aus und fiel rückwartsfallend auf den Gegenspieler. Den fälligen Penalty verwandelte das Heimteam sicher zum Ausgleich. Buchs reagierte noch einmal vehement und Rheineck wehrte sich mit allen Mitteln, wobei eine im Rücken des Schiedsrichter vorgefallen Tätlichkeit nicht notwendig gewesen wäre. Kurz vor Schluss konnte der Torhüter des Heimteams einen guten Abschluss von Clemente im letztem Moment um den Pfosten lenken und so blieb es bei der Punkteteilung.

Telegramm:

Sportplatz Rheineck, 120 Zuschauer

Buchs: Calouri, P. Schlegel, Bachmann (65. Grob), Vogt, Rissi, C. Schlegel, Büchel, Lele, Clemente, Rohrer Fischer (74. S. Tinner)
Tore: 2. Rohrer 0:1, 45. 1:1 Penalty, 77. Rohrer 1:2, 84. 2:2 Penalty
Bemerkung: 5 x gelb für Rheineck, 1 x gelb für Buchs