FC Rüthi - FC Buchs 3:1 (2:0)

Samstag, den 16. Mai 2014; Sportplatz Rheinblick Rüthi, ca. 200 Zuschauer

Schiedsrichter: Tuncay Niederberger, Bilten

FC Buchs: Caluori, Bachmann, Vogt, Pascal Schlegel, Stefan Tinner (71. Rissi), Cyrill Schlegel, Büchel, Grob, Fischer (61. Baiao), Rohrer, Clemente

FC Buchs ohne Singer, Toto, Sangrigoli (Verletzt), Tokalak (Schule) 

Lopez, Schischkin, Rustemi, Daniel Tinner (nicht eingesetzt)

Tore: 23. 1:0 Bernhard Allgäuer, 42. 2:0 Fisnik Berisha; 74. 2:1 Ronny Büchel; 75. 3:1 Livio Sanseverino

Bemerkungen: 1 x Gelb für Rüthi, Lattenschuss FC Buchs

 

Erste Saisonniederlage für den Leader

(rt) Der FC Buchs musste am Freitagabend in Rüthi die erste Saisonniederlage einstecken. Die Rüthner gewannen diese Partie nicht unverdient, konnten sie doch eine Mehrzahl der hart geführten Zweikämpfe für sich entscheiden und hatten in einigen Szenen auch das Glück des Tüchtigen.

Schon in der Anfangsphase hätte diese Partie einen anderen Verlauf nehmen können, denn die sonst treffsicheren Buchser Stürmer konnten zwei erstklassige Chancen nicht verwerten. Auf der anderen Seite nutzte Rüthi nach 23 Minuten gleich die erste richtige Gelegenheit zum Führungstreffer und konnte kurz vor der Pause sogar auf 2:0 erhöhen. Die Buchser gingen mit einer diskreten und fehlerhaften Leistung zum Pausentee.

Dies sollte sich einmal mehr in der zweiten Hälfte ändern. Buchs startete zur Aufholjagd und schnürte den Gegner in der Startviertelstunde richtiggehend ein. Es spielten sich spektakuläre Zehnen vor dem Rüthner Goali ab (u.a. Lattenschuss), aber der Ball wollte nicht ins Tor. In der 74. Minute dann doch der hochverdiente Anschlusstreffer durch Ronny Büchel. Es war aber nicht der Tag der Werdenberger, denn im Gegenzug stellte Rüthi äusserst glücklich den zwei Tore Vorsprung wieder her, weil der Schiedsrichter dabei eine klare Abseitsposition übersah. Buchs konnte danach die erste Saisonniederlage trotz intensiven Bemühungen nicht mehr verhindern.