FC Buchs I startet mit klarem Sieg in die Rückrunde

FC Buchs I startet mit klarem Sieg in die Rückrunde

FC Buchs – FC Steinach    3 : 0 (0 : 0)

 

Donnerstag, den 02. April 2015; Sportplatz Rheinau Buchs

Schiedrichter: Vrsajkovic / Ponjevic / Ullmann

Zuschauer; ca. 150

Bemerkungen:   FC Buchs ohne Sturzenegger, Lopez (Ferien), Tinner (Militär)

                          Gelb für Rohrer, Ibrahimi, P.Schlegel, V. Andrade

                          2x Gelb für Steinach          

 

FC Buchs:  Caluori, Bachmann, P. Schlegel, V. Andrade, Toto (ab 81. Rissi),  Sangrigoli (ab 73. H. Andrade), C. Schlegel, Ibrahimi, Hanselmann, Rohrer, Clemente (75. Grob)

Tore: 55. 1:0 Rohrer; 83. 2:0 Rohrer; 90. 3:0 Rohrer

 

Buchs verteidigt die Leaderposition

(rt) Der FC Buchs startet mit einem 3:0 Sieg gegen Steinach erfolgreich in die Rückrunde und kann die Leaderposition verteidigen. Kevin Rohrer erzielte in der zweiten Hälfte einen klassischen Hattrick und war Matchwinner in diesem sehr guten 2. Liga - Spiel.

Der FC Steinach begann die Partie überraschend offensiv und hatte vor allem im Mittelfeld ein Übergewicht. Die Buchser zeigten in dieser intensiven Partie Mühe den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Steinach hatte die erste halbe Stunde deutlich mehr Spielanteile und konnte als Punktsieger zum wärmenden Pausentee.

In der zweiten Hälfte drehte der FC Buchs, wie so oft, mächtig auf und übernahm das Spieldiktat und erarbeitete sich sofort gute Chancen. Es dauerte auch nicht lange, da fasste sich Kevin Rohrer ein Herz und zirkelte den Ball in den Winkel – 1:0 für den FC Buchs. Dies gab den Werdenbergern Sicherheit. Die Defensivabteilung spielte eine tadellose Partie und lies nur wenig zu. Die Clemente Elf hatte die Partie im Griff und drückte auf die Entscheidung. Diese fiel aber erst in der Schlussphase. Der eingewechselte Helmar Andrade legte zweimal pfannenfertig für Rohrer auf, der damit einen nicht alltäglichen Hattrick feiern konnte.

Die Buchser Rheinau präsentierte sich trotz mehrtägigem Dauerregen in einem hervorragenden Zustand und liess guten 2. Liga Fussball zu. Die Zuschauer wurden durch eine gute Leistung des Heimteams für das miserable Wetter entschädigt.