FC Buchs gewinnt den Spitzenkampf in Vaduz

FC Vaduz U23 - FC Buchs 1:4 (0:2)

Samstag, den 30. August 2014;
Rheinparkstadion Vaduz, etwa 250 Zuschauer
Schiedsrichter: Daniel Nufer, Kader Luman, José Guedes

FC Buchs: Hofer, Bachmann, Gerardo Clemente (ab 55. Toto), Pascal Schlegel, Vinci Andrade, Cyrill Schlegel, Sturzenegger, Grob, Sangrigoli (ab 73. Helmar Andrade), Rohrer, Cecco Clemente (ab 79. Hanselmann).

Tore: 5. 0:1 Cyrill Schlegel, 20. 0:2 Kevin Rohrer, 49. 1:2 Selim Kum; 54. 1:3 Kevin Rohrer; 63. 1:4 Cecco Clemente
Bemerkungen:  1 x Gelb für Vaduz, 1 x Gelb für Buchs (H. Andrade)
FC Buchs ohne Büchel (Beruf), Fischer, Vogt, Singer, Caluori (verletzt), Tokalak (Ferien), Tinner (Militär). Rissi nicht eingesetzt. Baiao, Rustemi, Lopez (2. Mannschaft)


FC Buchs siegt beim Spitzenkampf in Vaduz

(rt) Mit einer sackstarken Leistung gewannen die Werdenberger den Spitzenkampf gegen den FC Vaduz mit 1:4 Toren. In diesem ausgezeichneten 2. Liga Fussballspiel überzeugten die Buchser mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, spielten defensiv äusserst clever und zeigten sich vor dem Tor des Gegners sehr effizient. Die vielen Buchser Zuschauer sorgten zudem für eine schöne Atmosphäre im Rheinparkstadion.
Schon in der 5. Minute bekam Cyrill Schlegel einen Freistoss von der Seite zugesprochen. Dieser zirkelte den Ball über viele Köpfe hinweg in Richtung langes Toreck und es stand 0:1. Kurze Zeit später, dieselbe Aktion von der anderen Seite. Clemente flankte in den Strafraum und wieder lag der Ball im Tor. Rohrer fälschte den Ball wohl noch etwas ab. Danach aber erwachten die Liechtensteiner und Buchs hatte vor der Pause einige kritische Situationen, vor allem nach Eckbällen, zu überstehen.
Die zweite Hälfte begann dann mit einem Paukenschlag. Selim Kum konnte für Vaduz verkürzen und die Spannung war zurück. Die Werdenberger zeigten aber Charakter, kämpften sich zurück und konnten sich von der Umklammerung befreien. Nach 10 Minuten dann wohl die Vorentscheidung, mit einem schnell vorgetragenen Angriff konnte der 2 Tore Vorsprung wieder hergestellt werden. Vaduz gab nicht auf und kämpfte weiter um den Anschluss. Als dann aber Sturzenegger in der 63. Minute den nächsten Konter lancierte und Grob mit einer Massflanke Cecco Clemente bediente, stand es 1:4 und die Partie war definitiv entschieden.
Der FC Vaduz trug mit seiner Spielweise sehr viel zu diesem ausgezeichneten und abwechslungsreichen  2. Liga Match bei. Dem FC Buchs ist der Start in die neue Saison mit zwei Cupsiegen und drei gewonnen Meisterschaftsspielen optimal geglückt.