Derbysieg gegen Grabs

Derbysieg gegen Grabs

FC Buchs – FC Grabs 3:1 (0:0)

Samstag, den 11. Mai 2014;  Sportplatz Rheinau Buchs, ca. 500 Zuschauer

Schiedsrichter: Sandro Cadusch, Untervaz

FC Buchs: Caluori, Bachmann, Vogt, Pascal Schlegel, Stefan Tinner (70. Rissi), Cyrill Schlegel, Büchel (81. Baiao), Sangrigoli, Fischer (70. Grob), Rohrer, Clemente

FC Buchs ohne Singer, Toto (Verletzt), Tokalak (Schule), Lopez, Schischkin, Daniel Tinner (2. Mannschaft), Rustemi (gesperrt); Hofer ET (nicht eingesetzt)

FC Grabs: Vetter, Nef, Jenni, Sturzenegger, Heeb, Schneider (79. Swoboda), A. Zekaj, M.Zekaj (68. Koller), Varela (46. Salihu), Jusufovic, Schaltegger

Tore: 48. 0:1 Salihu, 54. 1:1 Clemente; 80. 2:1 Büchel; 92. 3:1 Clemente (Pen)

Bemerkungen: Gelb für Vogt (Buchs), Jusuufovic (Grabs); 13. Pfostenschuss Sangrigoli

 

FC Buchs gewinnt den Derby Klassiker

Vor der Rekordkulisse von ca 500 Zuschauern bezwangen die Buchser ihren ewigen Rivalen aus Grabs hochverdient mit 3:1 Toren. Die Rheinau Elf spielte 90 Minuten unermüdlich nach vorne und wurde in der Schlussphase des Spiels für den immensen Aufwand belohnt. 

Von Anfang an bestimmte der Leader die Marschrichtung, vergass aber Tore zu schiessen. Das Grabser Gehäuse war unter Dauerdruck.  Weil Buchs erstklassige Chancen nicht nutzte stand es zur Pause noch immer 0:0. Dann direkt nach der Pause der überraschende Führungstreffer für die Gäste. Sie nutzen ihre einzige Chance des ganzen Spiels nach einer Unachtsamkeit in der Innenverteidigung. Nur wenige Zeigerumdrehungen später aber der Ausgleich durch Clemente. Danach erhöhte Buchs nochmals den Druck auf den Führungstreffer. Die Gäste hatten sich jedoch hinten clever organisiert und verteidigten äusserst diszipliniert. Dann wenige Minuten vor Schluss fand sich endlich die Lücke in der vielbeinigen Abwehr. Ronny Büchel stand plötzlich alleine vor dem Goali und markierte den hochverdienten Siegtreffer. Grabs hatte bis zum Umfallen gekämpft und war nicht mehr in der Lage zu reagieren. Der Penalty in der Nachspielzeit, nach einem Foul an Cyrill Schlegel, war dann noch Resultatkosmetik.

Dem FC Grabs gewährt ein Kompliment für die faire, kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung. Der FC Buchs ist mit diesem wichtigen Sieg seinem grossen Saisonziel einen Schritt näher gerückt.