Der FC Buchs kommt nicht vom Fleck

FC Buchs  – FC Au Berneck    1:1 (0:0)

Samstag, den 04. Oktober 2015; Sportplatz Rheinau Buchs
Zuschauer: ca 250

Bemerkungen:  FC Buchs ohne Toto (verletzt), S.Tinner (Ferien), Telic (2. Mannschaft)
Gelb für Nuhija und Sangrigoli, 2 x Gelb für Au Berneck

Tore: 47. 1:0 Cecco Clemente; 80. 1:1 Au Berneck 

FC Buchs:  Caluori, Sangrigoli, Ventura (ab 43. Gadient), P. Schlegel, Andrade, Nuhija, C. Schlegel, Sturzenegger, Grob (ab 85. Bachmann), Rohrer (ab 76. Senn), Clemente

Nicht eingesetzt; D. Tinner (ET), Singer, Hanselmann


Der FC Buchs kommt nicht vom Fleck

In einem durchschnittlichen 2. Liga – Spiel trennten sich der FC Buchs und der FC Au Berneck leistungsgerecht mit 1:1 Toren. Dem Aufsteiger gehörte die erste, den Werdenbergern die zweite Hälfte, womit die Punkteteilung in Ordnung geht.
Die Clemente Elf hatte aus den Fehlern der Startspiele gelernt und begann die Partie gegen die überraschend spielstarken Gegner sehr defensiv. Wohl zu defensiv, denn der Gegner fand viel Raum vor und dominierte praktisch die ganze erste Hälfte. Die Werdenberger hatten in der 30. Minute Glück, dass nach einem Tohuwahobu vor dem Tor nicht der (verdiente) Führungstreffer fiel. Caluori und der Pfosten retteten in Extremis. Au Berneck war zu Pause klarer Punktsieger.
Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag. Cecco Clemente nutzte einen Fehler der Hintermannschaft eiskalt aus und brachte die Buchser entgegen dem Spielverlauf in Führung. Danach drehten die Werdenberger aber mächtig auf hatten mehrere ausgezeichnete Chancen das Spiel zu entscheiden (Rohrer, Clemente, C. Schlegel). In der Endphase des Spiels kam dann der Ausgleich doch noch. Caluori, Hauptverantwortlicher, dass die Werdenberger überhaupt in Führung lagen, unterlief ein Lapsus, der zum Ausgleich führte. Das Unentschieden geht auf die ganze Spielzeit gesehen aber in Ordnung.
Die Buchser warten weiter auf den ersten Heimsieg und müssen sich in den nächsten Wochen wohl oder übel nach Hinten orientieren.