Cupsieg in Netstal

FC Netstal (3.Liga) – FC Buchs (2. Liga)    2:4 (1:3)

Sonntag, den 14. August 2016;
Sportplatz in Netstal, 150 Zuschauer

Bemerkungen:  FC Buchs ohne Nuhija, Selimi (Ferien), Giger, Demirci, Hanselmann (verletzt), Vuleta (Beruf), Gelb für Pascal Schlegel und Vinci Andrade, 3 x Gelb für Netstal

Tore: 14. 0:1 Cyrill Schlegel; 22. 0:2 Michel Gadient; 31. 1:2 FC Netstal; 32. 1:3 Cecco Clemente;
68. 2:3 FC Netstal (Pen); 86. 2:4 Kevin Rohrer

FC Buchs:  Caluori, Sturzenegger, P.Schlegel, Ventura, Vinci Andrade, Gadient, Cyrill Schlegel (ab 87. Stefan Tinner), Raphael Rohrer, Senn (ab 72. Helmar Andrade), Kevin Rohrer, Clemente (ab 78. Grob)

Nicht eingesetzt: D. Tinner (ET)

4:2 Cupsieg in Netstal

(rt) Es war für den FC Buchs das erwartet schwierige Cupspiel beim Drittligisten im Glanerland. Netstal versuchte von Beginn weg mit aggressivem Zweikampfverhalten den Werdenbergern den Schneid abzukaufen. Beim einen oder anderen Zweikampf musste man sogar Angst um die Gesundheit der Buchser Spieler haben. Die Werdenberger verliessen sich auf ihre technische Stärken, es gelang ihnen aber nur ganz selten den Ball wunschgemäss laufen zulassen. Zu viele Zweikämpfe gingen verloren.
Trotzdem führte die Clemente Elf nach 22 Minuten durch Tore von Cyrill Schlegel und Michel Gadient mit 0:2 Toren. Netstal kam dann durch einen Freistoss auf 1:2 heran, doch im Gegenzug legte Michael Senn mustergültig für Cecco Clemente auf, der den zwei Tore Vorsprung wieder herstellte.
Auch nach der Pause bäumte sich Netstal gegen die Niederlage und kam durch einen Penalty nochmals auf 2:3 heran. Erst in der Schlussphase konnte Kevin Rohrer mit dem 2:4 den Sieg sichern.