Buchs verliert in Rebstein

FC Rebstein – FC Buchs       3 : 1  (2 : 0)

Samstag, den 26. Oktober 2014;
Sportplatz Rebstein, etwa 250 Zuschauer


FC Buchs: Caluori, Bachmann, Andrade V., Schlegel P., Rissi (ab 61. Andrade H.), Schlegel C. (ab 89. Baiao), Sturzenegger, Grob, Sangrigoli, Hanselmann (ab 75. Rustemi), Clemente C. 

Tore: 08. 1:0 Rebstein; 30. 2:0 Rebstein; 53. 2:1 Cecco Clemente, 79. 3:1 Rebstein

Bemerkungen:  2 x Gelb (Sturzenegger, Andrade), 1 x Gelb/Rot (Grob) für Buchs, 3 x Gelb für Rebstein

 FC Buchs ohne Fischer, Vogt, Singer, Clemente G., Rohrer (alle verletzt) und Büchel (Beruf)


FC Buchs mit schwacher Leistung

(rt) Der FC Buchs verliert in Rebstein mit 3:1 Toren. Dies nach einer undiskutabel schwachen Leistung. Die Werdenberger müssen sich beim Goalie Dario Caluori bedanken, dass dieser Sonntagsausflug nicht in einem Debakel endete.
Der FC Buchs musste in dieser Partie auf einige Leistungsträger verzichten, was aber diese magere Vorstellung nicht entschuldigt. Vor allem in der 1. Halbzeit kamen die Werdenberger mit der aufsässigen Spielweise der Rebsteiner überhaupt nicht zurecht und lagen in der Pause völlig verdient mit 2:0 zurück.
Nach der Pause ein kurzer Hoffnungsschimmer, Clemente konnte auf 2:1 verkürzen. Die Buchser kamen jetzt endlich etwas besser ins Spiel. Die besseren Chancen erarbeitete sich aber weiterhin das Heimteam. Buchs hatte dann nochmals einen Lattenschuss (Clemente) zu verzeichnen. 10 Minuten vor Schluss aber die überfällige Entscheidung zum 3:1, was den verdienten Sieg des Heimteams besiegelte.
Es ist nicht zu übersehen, die Formkurve des Aufsteigers zeigt nach unten und man sehnt die Winterpause herbei. Vor allem das Defensivverhalten (12 Gegentore in den letzten 4 Spielen) muss für das letzte Spiel dieser Saison dringend überdenkt werden.