Buchs unterliegt dem USV Eschen-Mauren knapp

FC Buchs (2.Liga) – USV Eschen Mauren (1. Liga Classic)   3 : 4  (1 : 2)

Mittwoch, den 23. Juli 2014; Sportplatz Rheinau Buchs

FC Buchs: Caluori, Bachmann, Sturzenegger, Pascal Schlegel, Rissi, Helmar Andrade (ab 88. Hanselmann), Büchel, Cyrill Schlegel, Hanselmann (ab 68. Rustemi), Rohrer (ab 84. Alibegovic), Cecco Clemente (ab 85. Selimi). 

Tore:  11. 0:1 USV; 12. 0:2 USV; 20. 1:2 Clemente (Pen); 58. 2:2 Clemente; 60. 2:3 USV; 67. 3:3 Clemente; 78. 3:4 USV (Pen).

Bemerkung: Beide Mannschaften mit diversen Ferienabsenzen

Knappe Niederlage gegen den USV

(rt) Der Klassenunterschied war nicht zu übersehen, der USV Eschen Mauren hinterlies in Buchs einen guten Eindruck, sündigte aber in der ersten Hälfte im Abschluss. Die Werdenberger kamen im Startfurioso der Liechtensteiner etwas unter die Räder, konnten dann aber die zweite Hälfte ausgeglichener gestalten. 

Vor erstaunlich vielen Zuschauern begann der USV äusserst druckvoll und setzte die Buchser in der Anfangsphase gewaltig unter Druck. Nach dem frühen 0:2 Rückstand konnten sich die Werdenberger  besser auf das frühe Pressing der Gäste einstellen und den einen oder anderen Gegenangriff lancieren. Nach einem Foul an Büchel konnte Clemente mit dem fälligen Elfer den Anschlusstreffer erzielen. Das 1:2 Pausenresultat war dann für Buchs doch sehr schmeichelhaft.

Die zweite Hälfte war die Buchser Abwehr bedeuten besser organisiert und lies dem Gegner weniger Platz zum Spielen. Es entwickelte sich ein unterhaltsames, schnelles hin und her. Spielertrainer Clemente konnte dabei zweimal eine Gästeführung ausgleichen. Der USV Siegtreffer entstand in der 78. Minute aus einem Penalty. 

Dieser wertvolle Test dürfte der Buchser Defensive wichtige Erkenntnisse gebracht haben, weil gegen diesen starken Gegner die Problempunkte aufgezeigt wurden.

Nächste Woche hat sich die Mannschaft zum Ziel gesetzt den Werdenberger Cup zu verteidigen. Am Mittwoch geht es auf der Rheinau los mit den Gruppenspielen gegen den FC Sevelen und den FC Gams. Am Samstag sind dann die Platzierungsspiele angesagt (werdenbergercup.ch).