Buchs gewinnt auch das Derby in Grabs

FC Grabs - FC Buchs 1:3 (0:1)

In einem spannenden und kampfbetonten, aber jederzeit fairen Derby wurde den Buchsern alles abverlangt. Erst in der Endphase konnten sie die Partie mit zwei Toren für sich entscheiden. Der FC Grabs hätte mit dieser Leistung einen Punkt verdient gehabt.

Die Buchser begannen die Partie sehr forsch und setzten sich gleich in der gegnerischen Platzhälfte fest. Nach nur drei Zeigerumdrehungen gelangte ein Abpraller zu Cyrill Schlegel, der das Leder aus dem Hinterhalt unhaltbar in den Winkel hämmerte. Was für ein Tor. Das Derby war lanciert. Grabs wurde dann zunehmend stärker, gewann mehr der hart geführten Zweikämpfe und erarbeitete sich erstklassige Chancen, Caluori hielt jedoch glänzend. Buchs kam nicht wie gewohnt ins Spiel und konnte nicht an die Leistungen der letzten Partien anknüpfen. Dies lag hauptsächlich an den aggressiven Grabsern und andererseits wohl auch am tiefen und seifigen Terrain. So kam Grabs in der 66. Minute, nach einem groben Abwehrfehler,  zum verdienten Ausgleich. Kurz davor hatten die Einheimischen wohl nicht ganz zu Unrecht heftig einen Penalty gefordert.
In der Schlussphase liessen dann bei  den Einheimischen die Kräfte nach und Buchs kam wieder ins Spiel zurück. 10 Minuten vor Schluss fiel dann der Buchser Siegtreffer. Clemente, der in diesem Spiel viele Schläge einstecken musste, nutze eine Unachtsamkeit in der Grabser Hintermannschaft eiskalt aus und erzielte das 1:2. Grabs war nach diesem Schlag nicht mehr in der Lage zu reagieren. So konnte Sandro Grob seine starke Leistung in der Schlussphase noch mit dem 1:3 krönen.   
Diesen Derbysieg widmet die Mannschaft ihrem Co-Captain Thomas Singer, der sich beim letzten Spiel eine schwere Knieverletzung zugezogen hat und lange ausfallen wird.

Telegramm
Samstag, 28. September 2013;
Sportplatz Mülbach, Grabs
Schiedsrichter: Atsiz Veli aus Zürich
Bemerkungen:  Buchs ohne Singer und Lopez (beide verletzt), Gelb für Grob, 5 x Gelb für Grabs
FC Buchs:  Caluori; Rissi, P. Schlegel, Vogt, Bachmann, Clemente (ab 86. Tinner), C. Schlegel, Büchel (ab 69. Tokalak); Grob, Rohrer, Fischer (ab. 33. Sangrigoli)
Tore: 3. 0:1 Cyrill Schlegel; 66. 1:1 FC Grabs, 80. 1:2 Francesco Clemente; 90. 1:3 Sandro Grob